Ragdoll

Die Ragdoll gehört zu den Halblanghaarkatzen. Die Rasse besteht erst seit ungefähr 20 Jahren, ihr Ursprung ist bis heute ungeklärt. Die Ragdolls werden sehr groß und schwer, gehören aber zu den sanftmütigsten Katzen überhaupt. Ihr Name wurde aus ihrem Wesen abgeleitet, denn sie lassen so ziemlich alles mit sich machen und sich beispielsweise wie ein Stoffpüppchen auf der Schulter umhertragen. Ragdolls sind sehr sanftmütig und haben ein ruhiges Wesen, was sie zu einem idealen Familientier macht. Denn auch von Kindern lassen sie sich geduldig und oft sogar offensichtlich gern den ganzen Tag umhertragen. Die Katzen lieben die Gesellschaft ihrer Menschen und lassen sich durch nichts so leicht erschüttern.

Die Ragdoll hat Abzeichen, die im Gesicht v-förmig verlaufen und nicht bis über die Augen hinaus reichen sollen. Die Fellfarbe ist erst mit 2 Jahren endgültig, das volle Gewicht und die volle Größe erreichen die Tiere sogar erst in einem Alter von 4 Jahren. Der Kopf ist keilförmig, die Ohren mittelgroß, die Augen oval, groß und blau. Der Körperbau der Ragdoll ist fest, ein Fettansatz wird jedoch nur am Bauch toleriert. Die Brust ist voll und weist hier die längsten Körperhaare auf. Im Gesicht sind die Haare eher kurz, an den Flanken, den Hinterbeinen und am Bauch ist das Fell mittellang bis lang. Der Schwanz ist lang, die Beine mittellang mit runden, großen Pfoten, die zwischen den Zehen Haarbüschel aufweisen.

Die Abzeichen können einfarbig oder zweifarbig sein. Die Farben der Abzeichen sind Chocolate, Zimtrot, Seal, Frost, Fawn-Beige oder Blau. Die helle Farbe soll bis zu den Haarwurzeln reichen, bei dem Vorhandensein von Handschuhen sollen Maske, Ohren, Schwanz und die Beine eine eindeutige Farbgebung aufweisen. Die weißen Handschuhe sollen die Vorderpfoten ganz bedecken und an den Hinterbeinen maximal bis zur Mitte der Schenkel reichen. Eine weiße Blesse auf der Nase oder zwischen den Augen sowie ein weißer Streifen vom Lätzchen bis hin zum Schwanzansatz wird akzeptiert. Bei den mehrfarbigen Abzeichen sollen Beine, Brust und Bauch weiß sein, während Maske, Schwanz und Ohren klare Farbgebungen aufweisen.