Europäisch Kurzhaar

Die Europäisch Kurzhaar hat vom Aussehen und Wesen viel mit der gewöhnlichen Hauskatze gemeinsam. Der einzige Unterschied besteht eigentlich darin, dass die Europäisch Kurzhaar einen Stammbaum aufzuweisen hat. Die Ähnlichkeit mit einer American Shorthair oder der British Shorthair sind ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. Es gibt nur sehr geringe Unterschiede, die nur von einem geübten Auge zu erkennen sind. Die Europäisch Kurzhaar ist erst seit dem Jahre 1980 als eigenständige Katzenrasse anerkannt. Der Körperbau ist robust, kräftig und breit. Auch die Beine, Pfoten und der Schwanz wirken eher kräftig und gedrungen. Der runde Kopf hat ein deutlich erkennbares Kinn und runde Wangen. Die weit auseinander stehenden Ohren sind oben leicht abgerundet und tragen eine reichliche Behaarung. Die Färbung der Augen ist je nach Fellfarbe unterschiedlich.

Es gibt einfarbige Europäisch Kurzhaar in den Farben Schwarz, Weiß, Lilac, Rot, Chocolate, Blau und Creme, wobei das Fell bis zum Haaransatz hin gleichmäßig gefärbt sein sollte. Lediglich bei der Chocolate sind Schattierungen oder gar weiße Markierungen zulässig. Die Augen einer weißen Europäisch Kurzhaar sind orange oder blau, manchmal sind die Augenfarben sogar unterschiedlich. Die Pfotenballen und der Nasenspiegel sind rosafarben und zeichnen sich damit deutlich ab. Bei Europäisch Kurzhaarkatzen in andere Farben sind Nasenspiegel und Pfotenballen in der Regel der Fellfarbe angepasst, die Augen weisen die Farben Orange, Gold oder Kupfer auf. Bei der zweifarbigen Katze sind die Farben durch Flecken deutlich voneinander getrennt. Dabei darf höchstens die Hälfte des Fells weiß sein. Schildpattkatzen tragen eine bunte Mischung aus Schwarz und verschiedenen Rottönen im Fell. Weiß im Fell ist hier nicht erwünscht. Einzige Ausnahme: eine kleine Blesse im Gesicht. Die Europäisch Kurzhaar ist auch noch in den Fellzeichnungen Tabby oder getupft anzutreffen.

Europäisch Kurzhaarkatzen sind vom Wesen her ähnlich wie die Hauskatzen, also recht unterschiedlich. Es gibt ebenso temperamentvolle wie auch sensible Vertreter. Dabei sind die helleren Katzen im Gegensatz zu ihren dunkleren Artgenossen eher die Sensibelchen. Alle Europäisch Kurzhaarkatzen spielen gern und mögen Gesellschaft. Sie eignen sich als Familienkatze und sind auch anderen Artgenossen nicht abgeneigt.