Abessinier

Die Abessinier hat eine große Ähnlichkeit mit den oft in Bildern dargestellten Tempelkatzen Ägyptens. Außerdem ist das Aussehen unverkennbar mit dem der nubischen Falbkatze vergleichbar. Das ist kaum verwunderlich, denn die erste einer der in Äthiopien lebenden Falbkatzen wurde Mitte des letzten Jahrhunderts von der Frau eines britischen Offiziers nach England gebracht. Hier wurde die Abessinier-Rasse erstmals gezüchtet und wurde bereits 1882 als eigenständige Rasse in England anerkannt.

Während in vielen schlanke Katzenrassen auch Anteile einer Siam zu finden sind, ist das bei der Abessinier nicht der Fall. Der Körper der Abessinier ist muskulös und schlank und wirkt dabei sehr edel. Sowohl die Beine als auf der Schwanz sind sehr lang und schlank. Der keilförmige Kopf trägt große Ohren, die recht große Haarbüschel aufweisen. Die Augen sind mandelförmig und können in den Farben Bernstein, Grün oder Haselnussbraun auftreten. Das Fell der Abessinier ist kurz und liegt dicht am Körper an. Jedes Haar verfügt dabei über mehrere Farbbänder, wodurch das sogenannte Ticking immer wieder unterschiedlich ausfällt. Das Ticking kann doppelt oder vierfach ausfallen.

Die klassische Abessinier ist Wildfarben, also Goldbraun mit schwarzem Ticking sowie einer apricotfarbenen oder rot-orangefarbenen Grundfarbe im Fell. Diese klassische Abessinier wird auch Agouti genannt. Als weitere Farbgebung bei der Sorrel ist die Grundfarbe des Fells Apricot, die Körperfarbe ist Kupferrot und das Fell weist ein schokobraunes Ticking auf. Bei der Abessinier Blau ist das Grundhaar Cremefarben oder Hellbeige, das blaugraue Fell weist ein stahlblaues Ticking auf. Vor allem die Abessinier Agouti hat mit ihrer Wildfarbe eine große Ähnlichkeit mit einem Puma.

Die Rasse der Abessinier zeichnet sich im Wesen durch extreme Eigenwilligkeit aus. Erziehen ist bei dieser Rasse eine echte Herausforderung. Die Abessinier ist am Anfang nicht sehr aufgeschlossen, sondern bringt jedem ein gesundes Misstrauen entgegen. Ist das Eis aber erst einmal gebrochen, erweisen sich diese Katzen als sehr treu und anhänglich.